Reiseführer Rotterdam bei Amazon

Rotterdam

Etwas Geschichte


Rotterdam wurde 1230 gegründet, als ein Damm am Fluß Rotte gebaut wurde. Zunächst wurde hier Hering umgeschlagen und im Laufe der Zeit wurde die Bedeutung als Hafenstadt immer größer. Als im 18. und 19. Jahrhundert der Rotterdamer Hafen immer mehr versandete wurde der Nieuwe Waterweg gebaut, das letzte Stück des wichtigen Arms des Rhein-Mündungsgebietes. Damit war auch die Grundlage gelegt zur Entwicklung des größten Hafens Europas, der Rotterdam mittlerweile ist. Vom Nieuwe Waterweg führt über die Nieuwe Maas, die mitten durch Rotterdam führt, die Schifffahrtsroute Nordsee – Rotterdam – Ruhrgebiet.

Im 2. Weltkrieg wurde Rotterdam bei einem Bombenangriff der Deutschen Luftwaffe weitgehend zerstört. Anstatt die Altstadt wieder aufzubauen wurde die Gelegenheit genutzt eine komplett neue und Moderne Innenstadt aufzubauen. Selbst die Kanäle und Leitungen wurden erneuert. Deshalb findest Du hier nur wenig alte Gebäude, dafür aber zahlreiche moderne architektonische Highlights.

Heute ist Rotterdam nicht nur als Hafenstadt bekannt, sondern gilt als Architekturstadt Hollands sowie Einkaufs- und Künstlerstadt.

Wenn wir einen Tagesausflug nach Rotterdam machen, parken wir meist etwas außerhalb am Ufer der Nieuwe Maas und laufen dann zu Fuß ca. 30 Minuten in Richtung Zentrum.

Übernachten in Rotterdam

Wenn Du länger hier bleibst und hier übernachten möchtest gibt es gute und preisgünstige Hotels im Zentrum und nicht allzu weit vom Bahnhof weg, z.B.: Bilderberg Parkhotel oder Breitner.

Bei dem Alberti Bed & Bike erhältst Du zu der Übernachtung noch ein Fahrrad zur Verfügung gestellt.

Architektur

Wenn Du entlang der Nieuwe Maas flussabwärts Richtung Zentrum läufst kommst Du zum alten Hafen und am ersten Hochhaus von Europa vorbei. Das hat zwar nur 10 Stockwerke und ist 43 m hoch, ist allerdings auch von 1898. Das weiße Gebäude fällt sofort auf.

Eines der wenigen Gebäude die nicht im 2. Weltkrieg zerstört wurden ist das weiße Haus

An der anderen Seite des Hafens stehen die Kubushäuser. Die Häuser bestehen aus mehreren Würfeln welche auf eine Spitze gestellt sind und auf einer Betonsäule stehen. Der Architekt Piet Blom sah die Häuser als Bäume. Die Betonsäule als Stamm, die Wohneinheit als Baumkrone. In den Wohnhäusern befinden sich drei Wohnetagen. Eines der Häuser kann besichtigt werden. Overblaak 70, Erwachsene 3€.

Wenn Du etwas weiter gehst, kommst Du zu einem Platz mit der Markthal. Die Markthalle ist nicht nur gestalterisch und architektonisch sehenswert. Im Inneren siehst Du Deckengemälde und Gegenstände aus der Entstehungsgeschichte Rotterdams. Auch für den Gaumen sind hier zahlreicher Leckereien zu haben. Da ist für jeden was dabei. das einzigartige an der Markthalle ist, dass sich hier nicht nur Marktstände, Einkaufsläden und Gastronomie ist, sondern auch Wohnungen.

Ein weiteres Highlight der Architektur ist die Kunsthal. Aber auch die Ausstellungen und der Museumspark sind immer wieder einen Besuch wert. Die Kunsthal hat keine eigene Sammlung und veranstaltet regelmäßig Wechselausstellungen. Da lohnt es sich öfter mal vorbeizuschauen. Hier kannst Du nachschauen was zu sehen ist: Kunsthal . Erwachsene 14€, bis 17 Jahre frei. Mit der Museumskaart frei.

In der Umgebung des Museums findest Du weitere zahlreiche Angebote zum Thema Kunst und Kultur.

Buche einen Eintritt, Ausflug oder Guide in Rotterdam

Der Euromast ist ein 186 Meter Hoher Aussichtsturm und gilt mittlerweile als eins der Wahrzeichen Rotterdams. Du hast von oben eine einen spektakulären Rundblick über Stadt und Häfen. Rotterdam: Ticket für den Euromast-Aussichtsturm

Die Erasmusbrücke hat wegen Ihres weißen Pylons den Beinamen Schwan. Auch sie zählt mittlerweile zu den Wahrzeichen. Von der Brücke aus hast Du einen schönen Ausblick auf die moderne Skyline der Hochhäuser auf Kop van Zuid, den Wilheminapier und die alten Fassaden von Noordereiland.

Die Van Nelle-Fabrik ist eine der Sehenswürdigkeiten Rotterdams die ein Weltkulturerbe der UNESCO ist und zählt als „Symbol der holländischen Moderne“. Das Gebäude wurde ca. 1920 als Fabrik für Tabak, Kaffee und Tee gebaut. Mittlerweile sind hier Büros, ein Teil der Kaffeerösterei und Veranstaltungsräumlichkeiten untergebracht.

 

Ausgehen

Zahlreiche Cafes, Restaurants und Imbisse findest Du in der Markthalle und am alten Hafen. In der Markthalle findest Du für jeden Geschmack etwas. Manchmal zu viel. Wir haben recht lange gebraucht bis wir uns entschieden haben wo wir essen.

Einen Lokal Namens Biergarten findest Du in der Schiesstraat 18 im Norden.

Beliebt ist auch das Cafe De Witte Aap an der Witte de Withstraat 78. Streetfoot mit Ausblick aufs Wasser findest Du in der Wilhelminakade 137, die nhow Bar.

Museen

Neben der bereits genannten Kunsthal gibst es zahlreiche Museen und Galerien.

Im Nederlands Fotomuseum kannst Du Dir ständig wechselnde Ausstellungen oder Vorträge anschauen und die Sammlung zum Thema Fotografie und Film.

Wilhelminakade 332. Erwachsene über 26 Jahren 14,- Euro, junge Erwachsene unter 26 Jahren 7,- Euro, Kinder unter Jugendliche unter 18 Jahren frei.

Im Wereldmuseum siehst Du Gegenstände aus der ganzen Welt die während der Kolonialzeit Rotterdams gesammelt wurden.

Willemskade 25. Eintritt € 10 , 4-18 Jahre € 6,-

Das Museum Boijmans Van Beuningen wird zur Zeit renoviert. Es befindet sich auch im Mueumspark von Rotterdam. Ein Teil des Bestandes kannst Du Dir in anderen Museen anschauen unter dem Titel: Boijmans bij de Buren (Boijmans bei den Nachbarn). Museumpark 18-20. Das Programm findest Du hier: ‚Boijmans bij de Buren‘

Ausflüge

Der Zoo von Rotterdam gilt als einer der schönsten in Europa. Er ist nach Erdteilen aufgeteilt und die Tiere leben meist in Freigehegen. Erwachsene 24,50 Euro , Kinder (3 bis 12 Jahre) 20,- Euro.

Wer etwas mehr Zeit hat nimmt von der Erasmusbrug den Waterbus 202 nach Kinderrdijk, die auch auf der Welterbeliste steht, und schaut sich die Mühlen und die Pumpstation an. Der Waterbus ist auch eine tolle Gelegenheit die Stadt, den Hafen, die Polder und die nahe gelegenen Städte zu erkunden. (Es gibt günstige Tageskarten)

Diesen Reiseführer haben wir: Reise Know-How Reiseführer Holland

Mit dem Holland Pass (ab 45€, es gibt 3 Kategorien) bekommt Du 6 Tickets kostenlos für Museen und andere Einrichtungen und bei weiteren Ermäßigung aus einer Auswahl von über 100 Attraktionen. Diese sind allerdings nicht alle in Rotterdam sondern in der Provinz Holland. Schau nach, ob es für Dich passt : Holland Pass

Zurück zu: Länder

Zurück zu: Niederlande