VielReisen

Hochöfen in Duisburg

Duisburg erleben

Immer wieder wird Duisburg völlig unterschätzt, hat den Ruf einer dreckigen Industriestadt und das durch die Schimanski-Filme vermittelte Schuddel-Image. Auch nicht zuletzt durch fragwürdige RTL Reportagen aus Friemersheim oder Berichte über „Problemhäuser“ und Schwierigkeiten in Marxloh. Vergessen wird da gern, dass es solche Ecken auch in anderen Städten gibt.

Heute präsentiert sich Duisburg als moderne sport-und kulturbegeisterte Stadt mit zahlreichen interessanten Einrichtungen, Veranstaltungen und Ausflugsmöglichkeiten.

Duisburg ist aber auch der größte Binnenhafen Europas mit über 200 Logistikunternehmen.#

Museen in Duisburg

Lehmbruck Museum

Allein schon das Gebäudes des Lehmbruck Museums gilt als einer der herausragendsten Museumsbauten der Nachkriegszeit.

Präsentiert werden vor allem moderne Skulpturen, ausgehend von den Werken Lehmbrucks.

Verschiedene Kunstrichtungen und Künstler, unter anderem auch die bedeutendste Werkgruppe Deutschlands von Alberto Giacometti, werden hier gezeigt. Neben den ständigen Ausstellungen gibt es immer wieder interessante Wechselausstellungen.

Das Museum befindet sich in der Innenstadt im Kantparkt

Eintritt € 9,-

Lehmbruck Museum

Museum DKM

In unmittelbarer Nähe auf der Güntherstr. findest Du das private Museum DKM. Auf 2700 qm präsentiert die Dauerausstellung „Linien stiller Schönheit“ auf eine tolle Art und Weise 5000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte aus Ostasien, Iran, Altägypten und Gandhara.

Zusätzlich finden regelmäßig Wechselausstellungen statt.

Öffnungszeiten jeden ersten Freitag im Monat, Samstag und Sonntags 12:00-18:00 Uhr

Eintritt € 12,-

Museum DKM

MKM Museum Küppersmühle

Das ebenfalls private Museum befindet sich zum Teil in einer alten Getreidemühle. Allein das Treppenhaus und die weitere Architektur ist einen Besuch wert. Neben der ständigen Sammlung mit Werken von z.B. Anselm Kiefer und Gerhard Richter finden faszinierende Sonderausstellungen statt.

Eintritt € 12,-, Wechselausstellung € 6,-

MKM Museum Küppersmühle

Kultur- und Stadthistorische Museum

Ebenfalls in dem Teil einer alten Getreidemühle am Innenhafen ist das Kultur- und Stadthistorische Museum. Hier findest Du zahlreiche Infos zur Duisburger Stadtgeschichte von der Zeit der Römer bis heute.

Kulturhistorisch bedeutend ist die „Mercator-Schatzkammer“. Mercator hat in Duisburg gewirkt und gilt als Begründer der modernen Navigation.

Auch hier gibt es immer wieder spannende Sonderausstellungen.

Eintritt € 4,50

Kultur- und Stadthistorische Museum

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt.

In Laar in einem alten Schwimmbad bzw. Ruhrort auf dem Museumsschiffen zeigt das Museum die größte Sammlung in Deutschland zur Schifffahrt auf Flüssen, Seen und Kanälen. Auch zur Umschlagstechnik und Kanalbau gibt es einiges zu sehen.

Einige hundert Meter vom Schwimmbad entfernt liegen im Vinckekanal die Museumsschiffe, der Radschleppdampfer Oscar Huber, Das Kranschiff Fendel 147 und der Eimerkettendampfbagger Minden.

Die Schiffe sind nur in den Sommermonaten zu besichtigen.

Am Ufer ist dann noch der einzige erhaltene historische Dampfkran zu besichtigen.

Eintritt Schiffe : € 3,-

Ticket Museum : € 4,50

Kombiticket : € 6,50

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt

weitere Museen

es gibt noch einige weitere meist privat organisierte Museen. Da wir dort noch nicht waren verlinken wir hier nur die Webseiten.

Bienenmuseum, Karnevalsmuseum, Radiomuseum, Bergbausammlung, Lehrerhaus Friemersheim

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Innenhafen

Im Bereich des Innenhafens gab es früher viele Getreidemühlen und er galt als „Brotkorb des Ruhrgebietes. Ein weiterer Schwerpunkt war der Holzumschlag.

Heute gibt es hier eine markante Architekturmischung mit Bürogebäuden, den genannten Museen, Wohnbebauung sowie Gastronomieflächen. Auch findest Du hier den Altstadtpark.

Auch ein Highlight ist der „Garten der Erinnerung“. Dieser Parkl wurde von dem Land-Art Künstler Dani Karavan angelegt. Überreste einer ehemaligen Bebauung, (Spar-Zentrale, Allgemeine Land-und Seetransporte AG) sind geblieben und sie als Aussichtsturm oder Veranstaltungsorte zu nutzen. Pflanzen beziehen die Gebäudereste mit ein. Sonnenblumen- und Getreidefelder bringen den Bezug zu der Vergangenheit der Mühlen.

Auf dem Platz vor dem Stadthistorischem Museum findet in den Sommermonaten jeden 2. Sonntag der Marinamarkt statt, eine tolle Mischung aus einem Wochenmarkt und einem Kunsthandwerkermarkt.

Weitere tolle Veranstaltungen im Innenhafen ist die Drachenbootregatta, die Extraschicht, der Innenhafenlauf. Aber auch einfach mal zum Ausgehen oder spazieren gegen ist hier genau die richtige Atmosphäre.

Vom Innenhafen aus ab dem Schwanentor hast Du die Möglichkeit mit der Weißen Flotte Hafenrundfahrten zu machen. ( € 19.-)

Weiße Flotte Duisburg

Darüber hinaus gibt es auch Sonderfahrten.

Innenhafen-Portal

Landschaftspark Duisburg – Nord

Der Landschaftspark Duisburg – Nord befindet sich auf dem Gelände eines ehemaligen Hüttenwerks. Er ist mittlerweile der am stärksten Besuchte innerstädtische Park weltweit.

Zahlreiche Gebäude wurden stehengelassen. Teilweise könne sie bestiegen werden, in manchen Hallen finden Veranstaltungen statt, Du findest hier den größten Kletterpark nördlich der Alpen. Es gibt die Möglichkeit in einem Gasometer zu tauchen. Und Du kannst natürlich einfach wandern und sehen, wie die Natur sich das Gelände zurück erobert.

In jeden Fall solltest Du auf den Hochofen gehen und die herrliche Aussicht genießen.

Die tolle Lichtillumination ist aus Energiespargründen zur Zeit außer Betrieb.

In den Sommermonaten ist hier ein Open Air Kino aufgestellt. Ein Highlight ist das Traumzeitfestival. Es gibt aber auch zahlreiche weitere Veranstaltungen.

Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.

Landschaftspark Duisburg – Nord

Revierpark Mattlerbusch

Noch etwas weiter im Norden Duisburgs ist der Revierpark Mattlerbusch. Er gilt mit seiner Park- und Waldlandschaft, den Teichen und Biotopen als einer der schönsten Parks des Ruhrgebietes.

Den Namen hat er von dem alten Gehöft Mattlerhof, was jetzt ein beliebtes Ausflugslokal mit einem schönen Biergarten ist. Bei Kindern beliebt ist die Möglichkeit des Ponyreitens, aber auch Flächen für Fußball und Basketball sowie Picknickbereiche sind vorhabnden.

Ein Highlight ist die Niederrheintherme mit verschiedenen Saunen, Solebecken und einem Wellenbad.

Niederrhein-Therme

In unmittelbarer Nähe ist ein Gradierwerk.

Tiger & Turtle Magic Mountain

Die Landmarke auf eine ehemaligen Halde in Duisburg Huckingen ist eine begehbare Achterbahnskulptur. Du hast hier einen tollen Überblick über das Hüttenwerk HKM, Gebäude der Duisburger Hafen AG aber auch schöne Waldflächen.

In der Dunkelheit wird die Skulptur beleuchtet und bietet ein besonders schönes Schauspiel.

Anfahrt über Ehinger Straße oder Kaiserswerther Straße, 47249 Duisburg oder Straßenbahn 903

Rheinpark Duisburg

Der Rheinpark ist eine Parkfläche auf einem ehemaligen Industriegelände in Duisburg Hochfeld. Eine beliebte Skateranlage, auf der sogar schon die deutschen Meisterschaften stattfanden, ist hier, zahlreiche Flächen für Wandmalerei und Graffity.

Der Rheinpark ist zum wiederholten Male Kulisse für Filme.

An der Rheinpromenade ist ein Bereich als Strandfläche gestaltet. Direkt nebenan ist die Gaststätte Ziegenpeter. Hier kannst Du gemütlich beim Essen und trinken das Geschehen auf dem Rhein beobachten.

Erweitert wird das Gelände zukünftig um eine Wohnbebauung.

Sechs-Seen-Platte

Im Ortsteil Wedau befindet sich das Naherholungsgebiet Sechs Seen Platte. 18 Kilometer Wanderwege erschließen das Gelände. Du kannst von einem Aussichtturm die Umgebung erkunden.

Es gibt einige Segelvereine und im Freibad Wolfsee hast Du die Möglichkeit zum Schwimmen.

Am Ostufer des Masurensees ist es erlaubt zu zelten und zu grillen. Direkt nördlich befindet sich der Sportpark.

Sportpark Duisburg

Hier findest Du verschiedene Sportstätten wie zum Beispiel eine Wasserski- und Wakeboardanlage, Fußballstadion und weiter Plätze, Eishockey-und Leichtathletikstadion sowie das Gelände des ASCD, dem erfolgreichen Wasserballverein.

Nicht zuletzt die Regattabahn mit dem Kanu-Bundesleistungszentrum. Auf der sehr modernen Regattabahn wurden schon zahlreiche Ruder- und Kanuweltmeisterschaften ausgerichtet.

Im Sportpark ist auch der Sitz des Landessportbundes NRW, des Stadtsportbundes und des Westdeutschen Fußballverbandes, des Deutschen Kanu Verband und zahlreichen weiteren Geschäftsstellen anderer Sportverbände. Direkt neben dem Wedau-Stadion, der Spielstätte des MSV Duisburg, ist eine moderne Jugendherberge.

Zoo Duisburg

Der Zoo Duisburg ist einer der bekanntesten und meistbesuchten Zoos in Deutschland.

Grade für Kinder ist er auch sehr abwechslungsreich gestaltet mit einem Streichelzoo, Spielplätzen und einem Niedrigseilparcour.

Bekannt ist er vor allen sine Koalas und das Delfinarium, was immer wieder in die Kritik gerät. Der Zoo ist bekannt für seinen Artenschutz und das Wohlfühlprogramm für die Koalas. Erstmals weltweit wurden hier die Tiere nachgezüchtet. Mittlerweile wird von Duisburg aus die europaweite Zucht der Koalas koordiniert.

Besondere Highlights bieten die Nachtprogramme im Winterhalbjahr an mit der „Familiennachtsafari“ oder dem „nordischen Abend“.

Zoo Duisburg

Theater

Stadt – Theater Duisburg

Das Theater ist eines der kulturellen Zentren der Stadt. Die deutsche Oper am Rhein ist eine Theatergemeinschaft mit der Nachbarstadt Düsseldorf und umfasst die Sparten Ballett, Oper und Operette.

Ein eigenes Theaterensemble gibt es nicht. Es werden meist Inszenierungen aus anderen Theatern der Rhein-Ruhr-Region gezeigt.

Theater Duisburg

Die Säule

Im Dellviertel unweit des Stadtzentrums befindet sich das Kleinkunsttheater „Die Säule“ Neben Kabarett und Theater finden auch Literaturlesungen statt.

Die Säule

KOM’MA-Theater

Das KOM’MA-Theater (ehemals Reibekuchentheater) ist ein Kinder und Jugendtheater für Kinder ab 4 Jahre in Rheinhausen.

Es gibt auch Workshops und Festivals

KOM’MA-Theater

bühne47 – Ketteler Spielschar

Duisburgs ältester noch existierende Theaterverein ist ebenfalls in Rheinhausen. Gespielt wird meist in der Rheinhausenhalle oder der Aula des Krupp Gymnasiums.


Bühne47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Enter your text here...

Leiten Sie Ihre Besucher zu einer Orientierungsaktion am Ende der Seite

error: Content is protected !!
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner