VielReisen

Cambridge

Cambridge zu besuchen bedeutet in die Atmosphäre eintauchen einer alten traditionsreichen Universitätsstadt. Wenn Du durch die Stadt mit den historischen Uni-Gebäuden gehst, denkst Du zwangsläufig an die berühmten Forscher, die hier tätig waren. Stephen William Hawking, Charles Darwin, Isaak Newton, Sir Geoffrey Keynes und viele mehr… ( hier findest Du eine Auflistung ). Keine andere Universität weltweit hat mehr Nobelpreisträger hervorgebracht als die von Cambridge.

Die Universität von Cambridge besteht aus 31 Colleges und wurde bereits 1209 gegründet.

Aber auch sportlich ist die Universität bekannt und erfolgreich, nicht zuletzt durch das jährliche Ruderrennen gegen die Universität von Oxford.

Insgesamt hat die Stadt ca. 130000 Einwohner, wovon ca. 24000 Studenten sind.

Museen

Sehenswert ist das Fitzwilliam Museum, das neben den ständigen Ausstellungen auch interessante Wechselausstellungen bietet.

Aber auch das kleine Polarmuseum, das dem Polarforschungsinstitut angeschlossen ist, lohnt auf jeden Fall einen Besuch. Hier sieht Du interessante Ausstellungsstücke, die mit der Erforschung der Arktis und der Antarktis zu tun haben.

Es gibt weitere interessante Museen, in denen wir allerdings nicht waren. Der botanische Garten war wegen Sturmgefahr geschlossen, als wir dort waren.

Einen Überblick findest Du hier: University of Cambridge Museums

Auch bei den Museen von Cambridge wird bei einem Besuch um eine Spende gebeten als Eintritt.

Ausgehen

Es gibt in Cambridge zahlreiche Pubs und Imbisse, die grade auch auf die Bedürfnisse der Studenten abgestimmt sind. Auf dem Marktplatz ist zur Mittagszeit viel Andrang an den abwechslungsreichen Imbissständen, bei denen Du zu fairen Preisen für englische Verhältnisse gutes Essen bekommst.

Stolz sind die Bürger von Cambridge auf das Eagle, in dem sich früher die Wissenschaftler und Studenten in den Pausen trafen um etwas zu essen und zu fachsimpeln. Dem Betrieb nach zu urteilen ist es immer noch ein sehr beliebter Treffpunkt. Francis Crick und James Watson erklärten hier ihr Modell der DNA Doppelhelix.

Cambridge - Im Eagle erklärten Watson und Crick ihr Modell der Doppelhelix

Es gibt aber noch zahlreiche andere schöne Pubs und Imbisse mit einem vielseitigen Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Enter your text here...

Leiten Sie Ihre Besucher zu einer Orientierungsaktion am Ende der Seite

error: Content is protected !!
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner