VielReisen

Den Beatles wurde in Liverpool ein Denkm,al gesetzt

Liverpool – Interessantes und Tipps für einen Kurztrip

Sicher fallen den Meisten zuerst der FC Liverpool, die Beatles oder die Titanic ein, aber die Stadt hat einiges mehr zu bieten.

Von einer bedeutenden Hafenstadt über einen wichtigen Industriestandort zu einem wirtschaftlichen Problem und der ärmsten Gegend Englands hatte sich Liverpool entwickelt, so dass in den 80er Jahren die Regierung einen kontrollierten Niedergang der Stadt erwog. Zum Glück wurde aber doch investiert und so hat sich die Stadt heute zu einem modernen Zentrum mit einem vielfältigen Kulturangebot entwickelt. Aber auch die Kathedralen, die alten Hafengebäude und zahlreiches mehr sind eine Reise wert. Der Titel eines Unesco Weltkulturerbes wurde der Stadt aber wegen unpassender neuen Gebäude im Hafen wieder entzogen.

Panoramabild von Liverpool mit den Docks

in den nächsten Jahren soll die Stadt auch immer mehr als zu einer Einkaufs- und Veranstaltungsstadt ausgebaut werden. Ein großes Kongresszentrum befindet sich bereits im Hafen. Da zu sind noch Einkaufszentren und auch moderne Büros und Wohnungen geplant.

Liverpool – Unesco Stadt der Musik

Die bekanntesten Musiker Liverpools sind sicher die Beatles, die auch in der ganzen Stadt präsent sind. Nicht zuletzt durch ein Denkmal in den Docks, ein Beatles Museum und „The Beatles Story“.

Am Beatles Denkmal in Liverpool

Durch die vielfältigen Verbindungen in zahlreiche Länder hatte sich in Liverpool eine vielfältige Musikkultur entwickelt mit den verschiedensten Stilrichtungen. Zahlreiche Musiker würden in den Clubs entdeckt und bekannt. Nicht zuletzt eben auch die Beatles, die immer noch einer der Hauptanziehungspunkte für die Touristen sind. Auch heute noch gibt es viele Clubs und Pubs, in denen jeden Tag Live Musik gespielt wird. Da ist für fast jeden Geschmack etwas dabei. Ein guter Anlaufpunkt ist der Baltic Markt und die Mathew Street, in der unter anderem der Cavern Club ist. Tolle Pubs gibt es aber auch in der weiteren Stadt.

Neben den Beatles gab es aber auch andere Gruppen und Musiker die in Liverpool bekannt und erfolgreich wurden.

Es gab eine vielseitige Bluesscene, Allan Ginsberg kam 1965 nach Liverpool, um die Stadt zum „Zentrum des Bewusstseins des Universums“ zu erklären. Er warb für psychedelische Musik und bewusstseinserweiternde Drogen und erreichte damit auch die Beatles. Frankie Goes to Hollywood feierte hier auch seine ersten Erfolge. Billy Fury verkörperte den Liverpooler Rock’n Roll wie kein anderer.

Nicht zuletzt gab es zwischen 1963 und 1968 „The Liverbirds“ , die erste „Girl-Band“. Sie waren in England ähnlich erfolgreich wie die Beatles, haben es aber wahrscheinlich versäumt international aufzutreten.

Unbenanntes Panorama 2

Museen in Liverpool

Tate Liverpool

In einem Lagerhaus an den Docks ist das Tate Liverpool, ein Ableger des Londoner Museums, untergebracht und seitdem der zentrale Punkt der zeitgenössischen örtlichen Kunstszene. Es finden regelmäßig wechselnde Veranstaltungen und Ausstellungen statt. https://www.tate.org.uk/visit/tate-liverpool

Merseyside Maritime Museum

Auch in den Docks befindet sich das Merseyside Maritime Museum. Das absolute Highlight für Schifffahrtsliebhaber gibt ein Bild über die lange Zeit wichtigste wirtschaftlich und Imageprägende Einrichtung der Stadt – den Hafen und die Schifffahrt. Auch einen nicht ganz so rühmlichen Teil der Geschichte wird im 3. Stock dem internationalen Sklavenmuseum Platz gegeben.

Neben zahlreichen Schiffsmodellen findest Du im Museum auch ein 6 m großes Modell der Titanic.

https://www.liverpoolmuseums.org.uk/merseyside-maritime-museum

Museum von Liverpool

Direkt in der Nähe ist das Museum of Liverpool, welches Dir einen interessanten Einblick in die kulturelle und historische Vergangenheit der Stadt gibt. Vielseitig und abwechslungsreich. https://www.liverpoolmuseums.org.uk/museum-of-liverpool

Die Beatles-Geschichte

Ebenfalls im Albertdock ist die Ausstellung Beatles Story. Für Beatles-Fans sicher ein Highlight. Es werden zahlreiche Schlüsselszenen der Karriere der Beatles gezeigt,

Website: https://www.beatlesstory.com/

RIBA Nord

Einer der Gründe, warum die Stadt ihren Weltkulturerbe-Titel verloren hat ist das Royal Institute of British Architects, was aber allein schon ein architektonisches Highlight ist. Dafür hat es den Liverpooler Tourismuspreis als „Bester Newcomer in der Besucherwirtschaft“ erhalten. https://www.architecture.com/

In allen National Museums Liverpool ist der Eintritt frei. Es wird aber um eine Spende von £5 gebeten.

Wirral Tramway & Wirral Transport Museum

In Birkenhead auf der linken Seite des Mersey erinnert das Wirral Transport Museum an die erste Straßenbahn Europas, die damals noch von Pferden gezogen wurde. Sie verkehrte von 1860 bis 1937, wurde dann aber von Bussen abgelöst. In Birkenhead wurden auch die meisten Straßenbahnen gebaut, von denen die schönsten im Museum zu sehen sind. https://www.visitwirral.com/

Mehr Sehenswertes

Das Baltische Dreieck

Im Bereich der ehemaligen Cains-Brauerei findest Du zahlreiche trendige Geschäfte, Märkte und ein vielseitiges Street-Food Angebot. Und natürlich Pubs und Musik-Clubs. Viel los ist hier aber wahrscheinlich nur am Wochenende. Wir waren in der Woche dort. Der Betrieb war überschaubar. https://baltictriangle.co.uk/

In einigen Nebenstraßen hier kann man übrigens kostenfrei parken und es ist nicht weit zu laufen ins Zentrum, zur Liverpool Cathedral oder zu den Docks.

Fußball

Es gibt in der Stadt zwei Bekannte Fußballvereine, den Everton FC und den FC Liverpool. Beide Stadien liegen nahe beieinander in Everton, nur getrennt durch einen großen Park. Everton wird allerdings bald umziehen. Das Stadion kann nicht mehr vergrößert werden, weil die Bebauung dort zu eng ist. Es wird ein neues Stadion im Hafengelände in Vauxhall gebaut. Der Verein ist früher schon mal umgezogen, weil sein altes Stadion zu klein wurde. Das damals alte, dann leer stehende, an der Anfield Road übernahm dann der neu gegründete FC Liverpool. Für Fußball Fans sicher auch ein Highlight, gegebenenfalls mit Führung und Besuch des Museums. Wir waren nur an der Anfield Road im Außenbereich.

Abends und am Wochenende

Gefeiert und Musik gemacht wurde in Liverpool schon immer. Seit der Jahrtausendwende haben sich Amüsiermeilen um das Albert Dock und die Duke-, Wood- und Hopestreet entwickelt. Auch natürlich um das Baltic Triangle. Laut aktueller Erhebungen reisen bis zu 100000 Touristen über das Wochenende in die Stadt, sicher auch um ausgiebig zu feiern.

zurück zu: Großbritannien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Enter your text here...

Leiten Sie Ihre Besucher zu einer Orientierungsaktion am Ende der Seite

error: Content is protected !!
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner