Sevilla

Sevilla hat ca. 700000 Einwohner und ist die Hauptstadt Andalusiens. Man sagt ihr nach, dass sie sonnenverwöhnt ist und so haben wir die Stadt auch kennengelernt. Wir waren Anfang August dort und es war selbst nachts noch knapp 30 Grad. Wir haben 4 Tage dort im Zelt übernachtet und waren froh, dass es auch spät abends noch möglich war in das Schwimmbecken zu springen. Von den Temperaturen her ist es also besser Du kommst im Herbst oder Frühjahr hierhin.

Sevilla ist geprägt von eindrucksvoller diverser Architektur und Kultur. An den Gebäuden der Innenstadt ist der maurische Einfluss noch gut zu sehen.

Neben der Altstadt, die eine der größten in Europa nach Venedig und Genua ist, gibt es auch die interessanten Gelände der Weltausstellungen.

Ein guter Reiseführer über Sevilla : Reise Know-How CityTrip Sevilla oder direkt mit Andalusien: Vis-à-Vis Reiseführer Sevilla & Andalusien

Sevilla – Wiege des Flamenco und des Tapas

Sevilla wird als Wiege des Flamenco angesehen. Hier befindet sich auch das einzige Flamenco-Museum der Welt. Aber auch Ursprungsort des Tapas soll es sein.

Erfahre alles, was Du über Flamenco wissen musst: Sevilla: Flamenco-Tour & Show

Anreise

Wir waren mit dem Auto dort und hatten auf einem Campingplatz gezeltet. Wir hatten in dem Jahr die Tour Salamanca – Sevilla – Algarve – Lissabon.

Camping Villsom Sevilla liegt zwar etwas außerhalb, aber er ist gut ausgestattet, sehr gepflegt und wir haben den Pool auch abends noch nutzen können. Wir sind immer mit dem Auto in die Stadt rein gefahren. Wenn Du nicht direkt im Zentrum parken möchtest findest Du ausreichend kostenfreie Parkplätze. Wir haben meist im Bereich der Av. de la Palmera geparkt und sind dann direkt am Parque de Maria Luisa vorbeigekommen.

Wenn Ihr nur hierhin möchtet bietet sich ein Flug an. Die Direktflüge sind von Deutschland nicht zahlreich. Wir haben den Vorteil, dass auch Eindhoven nah ist. Von dort gibt es regelmäßig preiswerte Flüge.

Schaut am Besten bei Skyscanner nach: Flug nach Sevilla

Ein ansprechendes Hotel in der Altstadt: Hotel Palace Sevilla oder Apartamentos Torre de la Plata

Parque de Maria Luisa

Ursprünglich Teil des Gartens eines Herzöglichen Palastes wurde das Gelände der Stadt geschenkt. Für die lateinamerikanische Ausstellung 1929 wurde der Park umfangreich erweitert, umgestaltet und mit neuen Bauten versehen. Der Plaza de America hat den Beinamen „Park der Tauben“. Diese sind hier zahlreich vertreten und durch Brunnen auch gewürdigt. Der größeren Platz – Plaza de Espana – ist ein sehenswertes Werk des Architekten Anibal Gonzales.

Nehmt Euch für diesen Bereich genug Zeit mit!

Auch hier findet Ihr das Museum für Volkskunst und das Archäologische Museum.

Real Alcazar de Sevilla

Gest Du weiter in Richtung Norden trifft Du auf den mittelalterlichen Königspalast. Er wurde ursprünglich von den Mauren als Fort gebaut und immer wieder erweitert.

Die Gestaltung der Gartenanlagen geht bis auf die Zeit von Karl V. zurück. Das sind solche Momente, wo ich immer wieder staune über die Europaweiten Zusammenhänge und Einflüsse vor so langer Zeit. Heute kann man sich eine solche logistische und organisatorische Leistung ohne Digitalisierung gar nicht vorstellen.

Die Gärten wurden übrigens als Drehort für Game of Thrones genutzt.

Der Palast ist weitgehend zu besichtigen. Nur ein Teil ist immer noch als Residenz der königlichen Familie vorbehalten.

Tickets ohne Anstehen für Alcázar und Kathedrale

Altstadt von Sevilla

Kathedrale

Hier triffst Du auf UNESCO Weltkulturerbe reichlich. (der Alcazar Palast gehört auch dazu)

Eine der 130 !!! Kirchen ist die Kathedrale. Zunächst eine Moschee, wurde sie zu einer Kathedrale ausgebaut, die den Platz dominiert. Ein Glockenturm, der ursprünglich ein Minarett war, steht daneben mit 82 Meter imponierender Höhe. Sein Name Giralda stammt von der Drehbarkeit der Figur auf der Spitze.

In der Kathedrale solltet Ihr Euch auf jeden Fall den gotischen Altar in der Capilla Mayor, die Sammlung von Schmuck und Gemälden und das Grab von Christopher Columbus anschauen.

Die Warteschlange am Eingang kannst Du Dir sparen: Kathedrale und Giralda

Archivo General de Indias

Direkt neben der Kathedrale ist das Archivo General de Indias. Der Eintritt ist frei und Du solltest auf jeden Fall die Gelegenheit nutzen es Dir anzuschauen.

Plaza de Toros

Du findest hier die zweitgrößte Stierkampfarena Spaniens. Hier findet jedes Jahr die Feria de Abril statt, die wichtigste Feria weltweit.

Ein imposantes Gebäude. Ein Stierkampf fand während unseres Aufenthaltes nicht statt. Aber wir waren schon neugierig darauf uns mal einen anzusehen. Obwohl wir wussten, das die sehr brutal sind. Wir haben das dann bei unserer Nordspanientour in Burgos nachgeholt. Und wie Ihr dort nachlesen könnt, haben wir es auch nicht lange ausgehalten.

Triana

Du gehst über die Brücke auf die andere Flußseite und kommst in ein Viertel in dem früher Seeleute, Handwerker, Tänzer und Sänger gewohnt haben.

Hier findet Du einen ursprünglichen Ortsteil mit zahlreichen historischen Gebäuden. Du siehst hier auch sehr viele bunte und kunstvolle Azulejos in einer Vielzahl wie wir sie sonst nur aus Portugal kennen.

Zum Ausgehen ist Triana auch der richtige Stadtteil. Es gibt zahlreiche Bars und Restaurants.

Weltausstellungsgelände Sevilla EXPO 92

Symbolisches Herz der Weltausstellung von Sevilla 1992 (so der offizielle Name) war das ehemalige Kloster Santa Maria de las Cuevas – La Cartuja. In dem Kloster fand im 16. Jahrhundert Christoph Kolumbus eine Herberge. Später entstand hier eine Porzellanfabrik. Die Öfen und Schornsteine sind Wahrzeichen von Sevilla und der EXPO. Jetzt ist dort das Museum für zeitgenössische Kunst untergebracht.

Für die Ausstellung wurden 6 neue Brücken über den Guadalquivir gebaut, den man extra wieder in sein altes Bett umgeleitet hat. Besonders bekannt und sehenswert sind Alamillo-Brücke und die Barqueta-Brücke. Auch an dem neu gestalteten Ufer könnt ihr eine schöne Zeit verbringen.

Nach der Ausstellung wurde hier ein Freizeitpark und ein Technologiepark angesiedelt.

Zurück zu Spanien

cshow

Teile diese Website:

Wöchentlich neue Artikel

Die besten Infos rund um das thema reisen